Hinweise 2009

Suhrkamp-Archiv geht an das Deutsche Literaturarchiv Marbach

Am 30. Oktober 2009 teilten der Suhrkamp Verlag und das Deutsche Literaturarchiv mit, dass noch vor Jahresende das Archiv des bedeutendsten Verlagshauses der alten Bundesrepublik an das Deutsche Literaturarchiv Marbach übergeben wird.
Auch diverse Briefe und Manuskripte von Peter Weiss werden damit künftig in Marbach zugänglich sein. Weitere Informationen unter stuttgarter-zeitung.de

Weiterlesen

Hinweise 2008

Uraufführung von Quixote oder Die Porzellanlanze

Helmut Oehrings Musiktheaterstück Quixote oder Die Porzellanlanze wurde am 27. November 2008 am Festspielhaus Hellerau uraufgeführt. Das Stück greift ausgiebig auf Motive aus Weiss' Ästhetik des Widerstands zurück.

Weiterlesen

Hinweise 2007

Peter Weiss-Filme

Am 3./4. Dezember 2007 wurden im Kino Arsenal in Berlin einige Filme von Peter Weiss gezeigt, die mit schwedischen und internationalen Avantgardefilmen der 1930-50er Jahre in Verbindung gesetzt werden.

Weiterlesen

Hinweise 2006

SZENISCHE INSTALLATION

Am 18. und 19. November 2006 wurde im Museum Bochum die von der IPWG initiierte szenische Installation
ABSCHIED/VON\DEN/ELTERN des Theaters Gegendruck gegeben.
ABSCHIED/VON\DEN/ELTERN
Eine szenische Installation zum 90. Geburtstag von Peter Weiss
Museum Bochum 18. und 19. November 2006

Weiterlesen

Hinweise 2005

MITGLIEDERVERSAMMLUNG

Wir laden Sie herzlich zur ersten und letzten Mitgliederversammlung der Internationalen Peter Weiss Gesellschaft im Jahr 2005 ein. Zum Auftakt der Tagung "Peter Weiss im Diskurs" treffen wir uns am 16. September 2005 in der Evangelischen Akademie Iserlohn.

TAGUNGEN

PETER WEISS IM DISKURS
INTERPRETATIONEN UND NEUE FORSCHUNGSERGEBNISSE

Vom 16.-18. September 2005 fand in der Ev. Akademie Iserlohn eine Tagung der "Internationalen Peter Weiss Gesellschaft" statt. In Form eines Workshops diskutierten Studierende und DoktorandenInnen, aber auch ausgewiesene Weiss-Forscher über aktuelle Fragen zu Peter Weiss.
Im Juni 2005 wurde mit der Uraufführung von "Inferno" im Theater Bremen erneut die Aktualität von Peter Weiss deutlich. Seine Texte in Anlehnung an Dante werden dort genutzt, um die Fehlentwicklungen unserer Konsumgesellschaft kenntlich zu machen.

Weiterlesen