Peter Weiss Jahrbuch Band 11. 2002

PWJ11Hrsg. von Michael Hofmann, Martin Rector, Jochen Vogt. St. Ingbert: Röhrig Universitätsverlag 2002. 188 Seiten, Broschur, 40 DM / 20 Euro. [ISBN 3-86110-325-7.] (lieferbar)

Das elfte Peter Weiss Jahrbuch bringt die deutschsprachige Erstveröffentlichung der Erzählung "Auf der Flucht" (1948), eine Analyse des Briefwechsels zwischen Peter Suhrkamp und Peter Weiss und Untersuchungen zu Peter Weiss' spezifischem Verhältnis zum Judentum sowie zu seiner Verarbeitung der Holocaust-Erfahrung in dem bisher unveröffentlichten "Inferno"-Stück und in der "Ermittlung".

Bezüge von Elfriede Jelineks Roman "Die Kinder der Toten" zu Peter Weiss' Ermittlungen im Blick auf Auschwitz werden ebenso interpretiert wie das Hörspiel "Der Gute Gott von Manhatten" von Ingeborg Bachmann und neue Texte Christian Geisslers. Rezensionen zu Peter Weiss, zur Holocaust-Literatur sowie zu Uwe Johnson und Gunnar Ekelöf schließen den Band ab, der mit drei Illustrationen von Christel Bak-Stalter auch einen künstlerischen Akzent setzt.

Mit Beiträgen von Axel Schmolke, Monika Meffert, Irene Heidelberger-Leonard, Bernhold Brunner, Benedikt Descourvières, Silvia Weiler, Francoise Jérome, Sven Kramer, Axel Schmitt, Anja Schnabel, Wiebke Ankersen und Michael Hofmann.